Susanna Suter Spiritual Coach Medium Blogger

Fragen an mich persönlich und/oder zum Thema Hellsichtigkeit

"Wieso können nicht alle Menschen hellsehen oder hellhören?"

Nicht bei jedem Menschen steht es in seinem Seelenplan, dass er seine aussersinnlichen Kanäle leben will.

Auch wenn der Mensch ein Talent hat, entschliesst er oft, es schlussendlich nicht zu leben, da sie gesellschaftliche Ausgrenzung befürchten und/oder ihnen die Gabe Angst macht.

 

"Gibt es noch andere Kanäle, ausser der Hellsicht?"

Ja: Hellfühlen, Hellwissen, Hellriechen und Hellhören

 

"Ist Hellsicht vererbbar?"

Ich denke ja. Bei mir ist Hellsichtigkeit und Hellfühligkeit mütterlicher und väterlicher Seite gegeben.

 

"Seit wann bist du hellsichtig und seit wann bist du dir das bewusst?"

Seit meiner Geburt. Und als ich noch klein war, hatte mein Grossvater einen sehr schweren Unfall. Ab dieser Zeit nahm ich bewusst andere Wesen wahr.

 

"Kann jemand der hellsichtig ist, auch Gedankenlesen?"

Hellsichtige Menschen sind oft auch sehr empathisch. Das heisst, sie nehmen Energien, körperliche und seelische Regungen von ihrem Gegenüber wahr und wissen so oft bewusst oder unbewusst, was das Gegenüber gerade denkt.

Aber 1:1 Gedanken zu lesen ist mir nicht bekannt.

 

"Wie muss ich mir das genau vorstellen, wenn jemand hellsichtig ist?"

Also bei mir ist es so, dass ich Bilder oder Szenen sehe, die z.B. mit meinem Klienten/-in zu tun haben. Situationen, die er erlebt hat. Zudem bekomme ich Zeichen, Bilder sowie mündliche Hinweise von meinen Engeln.

 

"Siehst du meine "Leichen" im Keller?"

Man muss differenzieren: Wenn ich dich im Alltag treffe, dann nein. Wenn du aber zu einer Beratung kommst und die Leiche eine Wichtigkeit in deinem Leben hat und die Zeit reif ist für dich, bzw.. für die Leiche 😉 dann ja.

 

"Übst du deine Hellsichtigkeit?"

Nein, nicht bewusst. Aber durch meine tägliche Arbeit mit Klienten fällt es mir natürlich leichter als früher, als ich noch z.B. meine Hochzeitsagentur hatte. Aber ich bin auch sehr darauf bedacht, meinen Kanal rein zu halten.  D.h., dass ich sehr acht gebe, wie ich lebe.

 

"Wie unterscheidet man Fantasie und Hellsichtigkeit?"

Mit der Zeit und Übung weiss man es. Aber wenn du wie ich von Kindheit an hellsichtig bist, lernst du schnell diese beiden Sachen auseinander zu halten.

 

"Ist das Leben für dich dadurch einfacher oder komplizierter?"

Das kann ich nicht sagen, ich kenne es nur so. Es hat sicher wie alles im Leben, Vorteile und Momente wo es für mich dadurch schwieriger ist.

Du kannst diese Gabe ja nicht ab- und anziehen wie ein Kleid.

Ich kann die Türe nach «oben» wohl zuziehen, aber nicht wirklich schliessen. Das heisst, eine Grundsensibilität bleibt immer bestehen. Das macht das im Aussen leben manchmal schwierig, da viele Menschen, Geräusche oder Düfte schnell zur Überforderung von meinem System führen können.

Wenn man medial arbeitet, jedenfalls geht es mir so, ist Ruhe und der Kontakt mit mir sehr wichtig.

Viele Menschen möchten gerne hellsichtig sein, weil sie sich dann eine Art «Vorteil» vorstellen.  Ich möchte aber darauf hinweisen, dass man diese Gabe hat, um in erster Linie dafür zu sorgen, dass das Leben für andere Menschen einfacher wird. Das ist nicht immer einfach. Auch braucht es Mut, zu sich und seiner Gabe zu stehen. Auffallend ist, dass besonders hellsichtige Menschen durch eine harte Lebensschule gehen.

 

"Wie reagieren deine Freunde und Familie auf deine Gabe?"

Meine Familie kennt mich ja nur so 😊. Und meine Freunde ticken in vielen Sachen gleich wie ich.

 

"Hast du Schulungen und Weiterbildungen gemacht?"

Ja. Ich habe u.a. eine Weiterbildung bei einem berühmten englischen Medium gemacht. Er hat mich darin bestärkt, anstatt weiterhin Kurse zu besuchen, meinen Weg zu gehen indem ich  Schülerin meiner eigenen Geistigen Führer zu werden.  

 

"Wer oder was ist Gott für dich?"

Gott ist für mich die göttliche Quelle, aus der wir alle kommen.

 

"Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?"

Ich glaube nicht nur daran, sondern das Leben nach dem Tod ist für mich eine Selbstverständlichkeit, da unsere Seele unsterblich ist.

 

"Was ist für dich «bodenständige» Spiritualität?"

Mit bodenständig meine ich den natürlichen, ungezwungenen Umgang mit Spiritualität. Es ist das selbstverständliche Bewusstsein, dass ich eine Seele habe oder besser gesagt, eine Seele bin. Und ich räume mir ganz bewusst Zeit in meinem Leben ein, um dies auch zu zelebrieren.

Es ist mir auch bewusst, dass Handlungen von mir Einfluss auf andere Menschen haben können und dass ich die Verantwortung für mein Handeln übernehme.

 

"Ernährst du dich speziell?"

Ich ernähre mich zu ca. 99% vegan.

 

"Was machst du, damit du gesund bleibst?"

Gesunde Nahrung, viel frische Luft, Meditieren und Reflektieren, Eigenliebe praktizieren, Austausch mit liebevollen Menschen und natürlich genügend Schlaf. 😊

 

 

                                                                      Verbinde dich mit mir